Drei Porzellane mit Vogeldarstellungen von Robert Raab, Nymphenburg um 1955

  • Nymphenburg
  • München
  • Porzellan
  • Vase
  • Teller
  • Robert Raab
  • Wolfgang von Wersin
  • 20. Jahrhundert
  • Vogelmalerei

Product Description

Drei Porzellane mit Vogeldarstellungen von Robert Raab, Nymphenburg um 1955

Dekorentwürfe Robert Raab 1950er Jahre
Zeitnahe Ausführungen Porzellanmanufaktur Nymphenburg

a) Vase
Modellnummer 1137
Dekor 2316 a
Höhe ca. 41,5 cm
Marken Wappen mit Nymphenburg in aufglasurgrün; Preßmarken 1137 und Wappen

b) Teller
Modellnummer 964/2 (?)
Dekor 2309 q
Durchmesser ca. 32,5 cm
Marken Wappen mit Nymphenburg in aufglasurgrün; L 29 in aufglasurgrün; Preßmarken 2 und Wappen

c) Vase
Modellentwurf Wolfgang von Wersin 1935
Modellnummer 1309
Höhe ca. 26 cm
Marken Wappen mit Nymphenburg, D 65 und 29 in aufglasurgrün; Preßmarken 1309 und Wappen

Der Maler und Kunstprofessor Robert Raab (1905-1989) entwarf in den 1950er Jahren zahlreiche Malereidekore für Nymphenburg. Eine besondere Faszination üben seine farbenfrohen Darstellungen exotischer Vögel auf dem weißen Porzellanscherben aus. Bereits 1950 stattete Raab den „Nymphenburger Raum“ im Hotel Vier Jahreszeiten mit derart bemalten Porzellanen aus. Für die von Nymphenburg wenig später mitgestalteten Räumlichkeiten der bekannten Kaffeerösterei Alois Dallmayr am Marienhof in München lieferte der Künstler ebenfalls in Kooperation mit der Manufaktur zahlreiche große Tee- und Kaffeevorratsgefäße mit eben solchen Vogeldekoren.

Literatur: Alfred Ziffer, Nymphenburger Moderne, 408 -410 und 444, und Nymphenburger Porzellan „Die Künstler des 20. Jahrhundert“, 99-101.