Gronert Kunsthandel Berlin

2018 feiert Gronert Kunsthandel Berlin sein 50. Jubiläum!

1968 gründete Ulrich Gronert 23jährig das kleine Antiquitätengeschäft Galerie Antique, das er gemeinsam mit seiner Frau Ursel in den folgenden Jahrzehnten als Galerie Gronert, später dann als Ulrich Gronert Kunsthandel zu einer der führenden Adressen im Berliner Kunsthandel ausbaute.

An wechselnden Orten in Berlin legte das Familienunternehmen den größten Wert auf die persönliche Betreuung seiner Kundschaft und die auf Langfristigkeit ausgelegte seriöse Zusammenarbeit mit Kunden und Kollegen. Diese Grundlagen vermittelte das Ehepaar auch Sohn Tim D. Gronert, der 1998 nach dem Studium der Kunstgeschichte in Berlin und London, in den elterlichen Betrieb einstieg.

Ursel und Ulrich Gronert

Über den kaufmännisch-kommerziellen Aspekt des Kunsthandels hinaus widmet sich unser Haus seit seiner Gründung leidenschaftlich der Vermittlung von Kunst und Kultur und dem fachlichen Austausch zwischen Händler und Sammler. Die wissenschaftliche Erforschung und die kulturhistorische Einordnung der präsentierten Kunstwerke liegen uns besonders am Herzen.

Zwischen 1982 und 1995 war ein besonderes Highlight im jährlichen Veranstaltungskalender die Orangerie in Berlin, die im Schloss Charlottenburg, bzw. je einmal im Kronprinzenpalais und dem Martin-Gropius-Bau stattfand.
Das Konzept des „Museums auf Zeit“ entsprach der Philosophie unseres Geschäftes auf das Feinste.

Ursel und Ulrich Gronert

In der Vergangenheit waren wir auf verschiedenen nationalen und internationalen Messen vertreten, zum Beispiel auf der Ceramics Fair and Seminar, London; der Kunstmesse München; der Fine Art, Hamburg; im Schloss Herrenhausen in Hannover. Vom Gründungsjahr 2000 bis 2008 stellten wir auf der Kunst- und Antiquitätenmesse Ars Nobilis im Volkswagen Automobilforum Unter den Linden in Berlin aus.

Die im Herbst 2017 renovierten Galerieräume in der Giesebrechtstrasse 10 in Berlin-Charlottenburg stehen jedem Kunstfreund offen, der nicht nur seine Augen an den schönen Objekten erfreuen, sondern auch mehr zu den geschichtlichen und kulturellen Hintergründen der angebotenen Stücke erfahren möchte.
Gleichzeitig findet der geneigte Flaneur auch ausgefallene Einzelstücke, die schlicht ästhetische Ansprüche erfüllen und die Gelegenheit für einen spontanen Bauchkauf bieten.

Seit 2013 wird der Laden als Gronert Kunsthandel Berlin in 2. Generation von Tim D. Gronert geführt, Vater Ulrich fungiert als Senior Consultant, Mutter Ursel als Guter Geist und Kundenbetreuerin.

Tim D. Gronert

Auswahl einiger Institutionen und Sammlungen die bei uns gekauft haben:

  • Rijksmuseum, Amsterdam
  • Museum im Schloß, Bad Pyrmont
  • KPM Welt, Berlin
  • Kunstgewerbemuseum, Berlin
  • Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Berlin
  • Stiftung Stadtmuseum, Berlin
  • Museum Huelsmann, Bielefeld
  • Dr. August Oetker-Stiftung, Bielefeld
  • Rheinisches Landesmuseum, Bonn
  • Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Bruchsal
  • The Art Institute, Chicago
  • Schlossmuseum Pillnitz, Dresden
  • Schlesisches Museum, Görlitz
  • Pommersches Landesmuseum, Greifswald
  • Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg
  • Museum für Angewandte Kunst, Köln
  • The British Museum, London
  • Victoria and Albert Museum, London
  • Ostpreußisches Landesmuseum, Lüneburg
  • Collection Karl Lagerfeld, Monte Carlo
  • Twinight Collection Richard B. Cohen, Oyster Bay, NY
  • Stiftung Preußische Schlösser und Gärten, Potsdam / Berlin
  • Staatliches Museum, Schwerin
  • Peterhof Museum, St. Petersburg
  • Württembergisches Landesmuseum, Stuttgart
  • Museum Bellerive, Zürich
Gronert Kunsthandel Berlin

Sie finden uns in der Giesebrechtstraße 10
in Berlin-Charlottenburg.

Tim D. Gronert

In Familienhand seit über 50 Jahren

Seit 2013 wird der Laden als Gronert Kunsthandel Berlin in 2. Generation von Tim D. Gronert geführt, Vater Ulrich fungiert als Senior Consultant, Mutter Ursel als Guter Geist und Kundenbetreuerin.

Erfahren Sie mehr Über uns