Marg Moll, Stehende, 1929

  • Skulptur
  • Bronze
  • Marg Moll
  • Stehende
  • 20. Jahrhundert
Kategorien: , Schlüsselworte: , , , , ,

Product Description

Marg Moll (1884 – 1977)

Stehende, 1929

Bronze auf Steinsockel

Höhe ca. 62,8 cm (Figur), resp 67,5 cm (mit Sockel)

Signiert: Marg. Moll

Rotbraune Patina

Vgl. Werner Filmer, Marg Moll – Eine deutsche Bildhauerin, Bergisch-Gladbach 2013, 85.

Der Entwurf der „Stehenden“ stammt aus Molls Schaffensphase Ende der 1920er Jahre als sie sich in Paris weiterbildete und mit einflußreichen avantgardistischen Künstlern wie Constantin Brancusi, Fernand Léger, Henri Moore, Amédée Ozenfant oder Le Corbusier austauschte. Charakteristisch für diese Zeit sind die glatten Oberflächen ihrer Bronzen und die abstrakt-stilisierten Körperformen. Eine viel beachtete Überblicksschau der in dieser Periode geschaffenen Arbeiten zeigte Alfred Flechtheim im Januar 1931 gemeinsam mit Bildern Oskar Schlemmers, im April des folgenden Jahres wurden ihre Plastiken neben Gemälden ihres Mannes Oscar Moll bei Georges Petit in Paris ausgestellt.