Schränkchen, Louis Majorelle um 1900

  • Möbel
  • Louis Majorelle
  • Frankreich
  • Nancy
  • 20. Jahrhundert
  • Schrank
Kategorie:

Product Description

Präsentations-Schränkchen mit zwei Marqueterie-Tafeln und vegetabilen Schnitzereien
Entwurf und Ausführung Louis Majorelle um 1900

Nußbaum und andere exotische Hölzer, massiv, geschnitzt, furniert, marqueteriert

Höhe 148,3 cm
Breite 55,4 cm
Tiefe 34 cm

Louis Majorelle (1859-1926) übernahm nach kurzem Studium an der École des Beaux-Arts in Paris und dem Tod seines Vaters Auguste 1879 die Schreinerei und Möbelwerkstatt der Familie im lothringerischen Nancy. Schon bald machte er sich als Entwerfer und Produzent zeittypischer Möbel einen Namen und gehörte neben Emile Gallé und den Gebrüdern Daum zu den Mitbegründern der „École de Nancy“, dem einflußreichsten Zweig des französischen Art Nouveau (Jugendstil). Charakteristisch für seine Arbeiten sind Darstellungen der Natur, insbesondere vegetabile und botanische Details, oft in geschnitzter Form und/oder als Einlegearbeiten in verschiedenen einheimischen und kostbaren exotischen Hölzern, der sogenannten Marqueterie-Technik. Einen großen Erfolg feierte Majorelle mit seiner Möbel-Präsentation auf der Weltausstellung 1900 in Paris, in deren Folge er zum Ritter der Ehrenlegion ernannt wurde.